Deutsche Einzelhändler setzen im April mehr um als im Vorjahresmonat

Die deutschen Einzelhändler sind mit dem stärksten Umsatzplus seit einem halben Jahr in den Frühling gestartet. Sie verkauften im Ostermonat April 5,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Im März hatte es mit minus 2 Prozent den ersten Rückgang seit rund einem Jahr gegeben. Preisbereinigt blieb ein Plus von 3,6 Prozent übrig, womit der Rückgang im Vormonat ausgebügelt wurde.

Zweistellige Umsatzzuwächse gab es für die Händler von Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren. Auch Waren- und Kaufhäuser meldeten ein kräftiges Wachstum. Im Vergleich zum Vormonat legte der um Kalender- und Saisonseffekte bereinigte reale Umsatz um 0,6 Prozent zu. Experten hatten einen dreimal so starken Anstieg erwartet. Von Jänner bis April nahmen die Einzelhändler 2,6 Prozent mehr ein als im Vorjahreszeitraum, real blieb ein Plus von 1,1 Prozent übrig.

Mehr dazu