EdF übernimmt gesamten Minderheits-Anteil an Energie Steiermark

Der staatliche französische Stromkonzern Electricite de France EdF hat den Anteil der Gaz de France Suez an der steirischen Energie Steiermark übernommen. Wie die dpa berichtete, hat dies die EdF in Paris mitgeteilt.

EdF und GdF waren 1997 über die gemeinsame Tochter Société d'Investissement en Autriche SIA mit 25 Prozent und einer Aktie beim steirischen Landesenergieversorger (damals EStAG) eingestiegen, und zwar im Verhältnis von 4:1. 75 Prozent (minus einer Aktie) blieben in Landesbesitz. Am Vortag der 100-prozentigen Übernahme des Minderheits-Anteils an der Energie Steiermark hatte es in - unbestätigten - Medienberichten geheißen, dass dieser Schritt zu erwarten sei und er den Rückzug der EdF aus Österreich einläuten würde. Die EdF ist in Österreich auch über die deutsche Tochter EnBW aktiv.