Erste Group stuft Post-Aktie nach Zahlen von "hold" auf "buy" hoch

Als Reaktion auf die am Freitag vorgelegten Quartalszahlen haben die Analysten der Erste Group ihre Anlageempfehlung für die Post-Aktie von "hold" auf "buy" nach oben revidiert. Das Kursziel bleibt indessen unverändert bei 27,1 Euro.

Die Analysten verweisen auch auf die jüngsten Kursverluste der Post-Titel, die am Donnerstag um mehr als zehn Prozent abgerutscht waren. Allerdings ging mehr als die Hälfte der Kursrückgänge auf das Konto der Dividendenauszahlung von 1,6 Euro je Aktie. "Wir glauben, dass die Investoren eine klare Überreaktion gezeigt haben", resümiert Erste Group-Experte Christoph Schultes.

Das Zahlenwerk für das Auftaktquartal 2011 bezeichnete Schultes als "stark", vor allem die Umsatzseite fiel besser als erwartet aus. Die Ergebnisschätzungen für das laufende Jahr wurden vor diesem Hintergrund aber unverändert belassen. Für die Geschäftsjahre 2011 bis 2013 lauten die Gewinnerwartungen je Aktie 1,80, 1,88 bzw. 1,89 Euro.