Flughafen Wien 2010 mit Passagierplus, knapp am Vor-Krisen-Niveau

Trotz der vorjährigen Beeinträchtigungen im Flugverkehr - Aschewolke, internationale Flugausfälle durch Eis und Schnee im Dezember - gab es am Flughafen Wien 2010 ein kräftiges Passagierplus. Über Wien-Schwechat wurden 19,69 Millionen Passagiere abgefertigt, das war eine Steigerung um 8,7 Prozent.

Das Passagieraufkommen ist im abgelaufenen Jahr mehr als doppelt so stark gewachsen wie im Europa-Durchschnitt. Für 2011 prognostiziert der Vorstand eine weitere Steigerung der Passagierzahlen um 5 Prozent. 2010 habe man beim Verkehrswachstum wieder knapp an das Niveau vor der Krise anschließen können.

Mit 50,9 Prozent stellt die Austrian Airlines Gruppe wieder mehr als die Hälfte des Passagieraufkommens, gefolgt von Niki mit 10,8 Prozent, Air Berlin mit 7,1 Prozent und Lufthansa mit 4,7 Prozent.

Lesen Sie auch