Flughafen Wien im Oktober mit 11,4% Passagierplus, Prognose angehoben

Der Flughafen Wien verzeichnete auch im Oktober ein Passagierplus. Die Zahl der beförderten Fluggäste stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 11,4 Prozent auf 1,828.204 Personen. Bei den Transferpassagieren betrug die Steigerung 11,7 Prozent. Aufgrund der "positiven Entwicklung" in den ersten zehn Monaten des heurigen Jahres, in denen das Passagieraufkommen um 8,6 Prozent stieg, verbessert das Unternehmen seine Verkehrsprognose.

Der Flughafen Wien verzeichnete auch im Oktober ein Passagierplus. Die Zahl der beförderten Fluggäste stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 11,4 Prozent auf 1,828.204 Personen. Bei den Transferpassagieren betrug die Steigerung 11,7 Prozent. Aufgrund der "positiven Entwicklung" in den ersten zehn Monaten des heurigen Jahres, in denen das Passagieraufkommen um 8,6 Prozent stieg, verbessert das Unternehmen seine Verkehrsprognose.

Für das Geschäftsjahr 2010 erwartet der Wiener Airport ein 9,0-prozentiges Passagierplus, einen Anstieg von 10,0 Prozent beim Höchstabflugsgewicht sowie einen Zuwachs von 1,0 Prozent bei den Flugbewegungen.

Im Oktober haben die Passagierzahlen nach Osteuropa (+19,1 Prozent) erneut deutlich stärker zugelegt als jene nach Westeuropa (+9,9 Prozent). Der Nahe und Mittlere Osten verzeichnete einen Zuwachs von 11,2 Prozent, teilte das Unternehmen mit.

Die Flugbewegungen legten um 3,8 Prozent zu, das Höchstabfluggewicht um 14,4 Prozent und die Fracht um 2,8 Prozent.