Griechenland will laut IWF alleine aus der Krise

Bei einem Treffen mit IWF-Vertretern hat das krisengeschüttelte Griechenland den Fonds nicht um Hilfe gebeten. Der Mittelmeerstaat wolle die Krise aus eigener Kraft meistern, teilte ein IWF-Vertreter nach der informellen Unterredung mit. Griechenland habe den IWF zudem über die jüngsten Entwicklungen im Land informiert.

Es war das erste Treffen mit dem IWF, nachdem die EU-Länder am vergangenen Donnerstag einen Nothilfeplan für Griechenland beschlossen hatten. Dieser ermöglicht Hilfen des IWF und bilaterale Kredite der Euro-Staaten, sollte das Land anderweitig kein Kapital mehr erhalten. Griechenland gehe davon aus, dass die von Investoren und Gläubigern verlangten Zinsen für griechische Wertpapiere bald wieder abnähmen, sagte der IWF-Vertreter. Dann könne sich das Land wieder selbst finanzieren.