GuD_BASF

Huntsman an Zukäufen in China interessiert

Der US-Chemiekonzern Huntsman hat ein Auge auf BASF-Fabriken in China geworfen. In Betracht für Zukäufe in China kämen neben BASF-Standorten auch Fabriken des Schweizer Unternehmens Clariant sowie eine Reihe von Fertigungsstätten in chinesischem Besitz, erklärte Huntsman-Manager Paul Hulme der "Financial Times".

Huntsman verfüge durch Ausgleichszahlungen nach der gescheiterten Übernahme durch den Konkurrenten Hexion über reichlich flüssige Mittel. Die geplatzte Milliarden-Übernahme hatte einen Rechtsstreit mit der Deutschen Bank und der Credit Suisse ausgelöst, der im Juni durch einen Vergleich beendet wurde.

Huntsman-Anwälte hatten den Instituten vorgeworfen, die Übernahme von Anfang an hintertrieben zu haben, die sie eigentlich finanzieren sollten. Die Banken hatten die Anschuldigungen zurückgewiesen.