Inflation in China auf niedrigsten Stand seit zwei Jahren gefallen

Die Inflation in China hat sich auf den niedrigsten Stand seit zwei Jahren abgeschwächt. Im September legte der Verbraucherpreisindex nur noch um 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu, wie das Statistikamt am Montag nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Im August lag der Preisanstieg schon nur noch bei zwei Prozent.

Ursache für den Rückgang der Inflation sind vor allem die langsamer wachsenden Nahrungsmittelpreise, die ein Drittel des Index ausmachen und nur um 2,5 Prozent anstiegen. Im August lag der Anstieg noch bei 3,4 Prozent. Als ein Zeichen für die Abschwächung des Wachstums fielen die Erzeugerpreise im September erneut um 3,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Es war der siebte Monat in Folge, in dem ein Rückgang verzeichnet wurde.

Lesen Sie auch