Kapsch TrafficCom holte Auftrag zur Tunnelsicherung in Texas

Die börsenotierte Kapsch TrafficCom AG mit Sitz in Wien hat in Texas (USA) mit ihrer US-Tochter vom Verkehrsministerium des Bundesstaats den Bauauftrag für ein System zur Ereigniserkennung im Washburn-Tunnel in Houston erhalten. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart, hieß es von Kapsch auf Nachfrage.

Der Auftrag umfasst die Installation, Inbetriebnahme und Wartung für 14 Videoüberwachungskameras für beide Fahrtrichtungen des 1,16 Kilometer langen Tunnels. Für den Belüftungstunnel werden sechs Infrarotkameras geliefert und installiert, teilte Kapsch am Donnerstag ad hoc mit.

Lesen Sie auch