Entgeltlicher Content

Burger King schenkt in den USA erstmals Bier aus

Der Fastfood-Konzern Burger King greift im harten Wettbewerb mit dem erfolgreicheren Rivalen McDonald's im Heimatmarkt erstmals zum Bier.

Schon bald sollen die Kunden in Florida zu Whopper und Pommes Frittes ihren Gerstensaft bestellen können, berichtete die Tageszeitung "USA Today". In einer sogenannten "Whopper Bar" an der Touristenmeile South Beach in Miami will Burger King den Anfang machen.

Weitere "Whopper Bars" an beliebten Stellen in New York, Los Angeles oder Las Vegas könnten nach den Worten von Nordamerika-Chef Chuck Fallon dem Beispiel folgen. McDonald's hatte die weltweite Nummer zwei in den vergangenen Jahren unter anderem mit dem Ausbau des Kaffee-Angebots abgehängt. In einem gewöhnlichen amerikanischen Burger King wird es jedoch auch weiterhin nur Softdrinks geben.