Reingewinn sackte um 55,8 Prozent

Lonza mit Umsatz- und Gewinnrückgang

Der Schweizer Pharmazulieferer Lonza hat im ersten Halbjahr einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Der Umsatz sank um 9,2 Prozent auf 1,329 Mrd. Franken. Der Reingewinn sackte um 55,8 Prozent auf 118 Mio. Franken (77,7 Mio. Euro) ab, wie Lonza mitteilte.

Allerdings hatte der Gewinn im Vorjahr von einem Buchgewinn von 91 Mio. Franken aus dem Verkauf der ehemaligen Polymertochter Polynt profitiert. Wird dieser Sondereffekt ausgeklammert, ergibt sich ein Gewinnrückgang um immer noch 32,9 Prozent.

Der Betriebsgewinn (EBIT) ging um 30,6 Prozent auf 163 Mio. Franken zurück. Die EBIT-Marge verschlechterte sich von 16,1 auf 12,3 Prozent.

Lonza rechnet unverändert bis 2013 mit einem jährlichem EBIT-Wachstum von 15 bis 20 Prozent. Alle strategischen Projekte verliefen planmäßig. Daher werde im zweiten Halbjahr 2009 ein stärkerer EBIT als noch in den ersten sechs Monaten erwartet.