Lufthansa flog 2010 in die Gewinne zurück - Wieder Dividende

Die deutsche AUA-Mutter Lufthansa ist 2010 aus der Verlustzone herausgeflogen und will ihre Aktionäre nach einer Pause wieder mit einer Dividende belohnen. Der vorläufige Konzernüberschuss 2010 beläuft sich nach Lufthansa-Angaben auf 1,1 Mrd. Euro - nach 34 Millionen Euro Verlust im Jahr zuvor. Davon seien rund 400 Millionen Euro einem Steuer-Einmaleffekt zu verdanken.

Für das abgelaufene Jahr soll eine Dividende von 60 Cent je Aktie ausgeschüttet werden. 2009 waren die Lufthansa-Aktionäre leer ausgegangen. Der Jahresumsatz des Lufthansa-Konzerns sei auf 27,3 (22,3) Milliarden Euro gestiegen, hieß es in einer Vorabmeldung des Konzerns zu den vorläufigen Zahlen. Der operative Gewinn stieg trotz des heftigen Winters und der Flugausfälle infolge der Vulkanasche im April von 130 Millionen auf 876 Mio. Euro. Den Geschäftsbericht 2010 will die Lufthansa ebenso wie die Ergebnisse der österreichischen Tochter AUA (Austrian Airlines) am 17. März vorlegen.

Lesen Sie auch