dollar_general

KKR-Discounter könnte im November an die Börse gehen

IPO von US-Einzelhändler Dollar General soll Geld für Schuldenabbau bringen.

Der Finanzinvestor KKR wird seinen Discounter Dollar General voraussichtlich Mitte November an die Börse bringen. Es ist geplant, 34,1 Mio. Aktien zwischen 21 und 23 Dollar je Anteilsschein zu verkaufen. Dadurch könnten etwa 750 Mio. Dollar eingenommen werden.

Das Unternehmen nannte keinen Zeitplan für den Börsengang. In der Regel erfolgen IPOs innerhalb von 2-3 Wochen nach der Preisfestlegung.

Dollar General besitzt in den USA 8.577 Filialen. Im ersten Geschäftshalbjahr, das am 31. Juli endete, verzeichnete das Unternehmen einen Gewinn von rund 177 Mio. Dollar.