Magazine "Wienerin" und "Diva" werden eingestellt

Medien

Magazine "Wienerin" und "Diva" werden eingestellt

Der Styria-Verlag stellt die beiden Lifestyle-Magazine "Wienerin" und "Diva" werden mit Jahresende ein.

Das teilte die Styria Media Group am Mittwoch per Aussendung mit. Der Entschluss der Konzernleitung des international tätigen Medienhauses fiel nach erfolglosen Verkaufsgespräche für beide Publikationen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Styria Medienhaus Lifestyle GmbH & Co. KG werden beim AMS zur Kündigung angemeldet.

Die "Wienerin" war 1985 vom Werbe-Guru Hans Schmid gegründet worden – als Frauen-Pendant neben dem von ihm übernommenen Magazin "Wiener". Die "Diva" wurde 1989 von Chris Radda und Andy Dressler auf den Markt gebracht; ihr R&D-Verlag übernahm um die Jahrtausendwende das Verlagshaus von Schmid. 2005 erfolgte der Verkauf an die Styria Media Group.

Reichweiten

Laut Media-Analyse kam die Wienerin zuletzt auf 1,4 % Reichweite, bei Frauen auf 2,4 %. Diva lag bei 0,8 % Gesamt-Reichweite, bei Frauen waren es 1,4 %.