bp

Immer teurer

Öl-Desaster kostet BP drei Mrd. Dollar

Bisher hat die Ölpest das Unternehmen nach eigenen Angaben 1,43 Mrd. Dollar gekostet. Ein Analyst der Credit Suisse widerspricht dem.

Der britische Energiekonzern BP rechnet einem Analysten zufolge für die Öl-Katastrophe vor der US-Küste mit Kosten von mindestens 3 bis 6 Mrd. Dollar (2,47 bis 4,95 Mrd. Euro). So teuer würden die Eindämmung des weiter auslaufenden Öls und die Reinigung der Gewässer werden, schrieb Kim Fustier von der Credit Suisse am Freitag unter Berufung auf ein Gespräch mit dem BP-Stabschef Steve Westwell.

Ein BP-Sprecher sagte, dass es sich bei den Zahlen um eine erste Hochrechnung handle. Die insgesamt anfallenden Kosten werden jedoch höher ausfallen: Der Konzern hatte sich verpflichtet, berechtige Ansprüche von Betroffenen zu begleichen. Bisher hat die Ölpest das Unternehmen nach eigenen Angaben 1,43 Mrd. Dollar gekostet.