energie

Task-Force gegen Gas- & Strom-Wucher

Wettbewerbsbehörde und E-Control prüfen, ob Preise korrekt zustandekommen.

Wien. Haushalte und Unternehmer sind verzweifelt. Die Energiekosten explodieren seit über einem Jahr. Laut aktuellem Energiepreisindex zahlen wir um 109 % mehr für Gas als noch vor 12 Monaten. Auch bei Strom gibt es horrende Steigerungen.

Robert Seeber, Gastronom aus OÖ klagt: „Wir hatten früher 60.000 Euro Stromrechnung, jetzt 240.000 Euro – also das Vierfache.“

© Promenadenhof
Robert Elfriede Seeber Promenadenhof Linz

240.000 statt 60.000 €: Robert Seeber und seine Frau Elfriede

Rainer Trefelik, Modehändler und Handelsobmann der Wirtschaftskammer, zahlt ein Vielfaches im Vergleich zum Vorjahr: „Ohne Hilfe können die Betriebe das nicht mehr stemmen“, sagt er zu ÖSTERREICH.

© APA/Georg Hochmuth
Task-Force gegen Gas- & Strom-Wucher
× Task-Force gegen Gas- & Strom-Wucher

16.048 statt 6.048 €: Rainer Trefelik vom Traditionsmodehaus Popp & Kretschmer

„Hier muss schnellstens was passieren!“, postete auch die prominente Wirtin Christina Hummel aus der Josefstadt.

© chrissinger.com
Cafe Christina Hummel
× Cafe Christina Hummel

9.183 statt 2.976 €: Christina Hummel vom Café Hummel

Das Absurde: Die Großhandelspreise sinken seit Wochen, die Konsumenten zahlen aber weiterhin Wucherpreise. Die Anzahl der Beschwerden bei der E-Control und der Bundeswettbewerbsbehörde nimmt rasant zu.

© TZ ÖSTERREICH
Task-Force gegen Gas- & Strom-Wucher

© TZ ÖSTERREICH
Task-Force gegen Gas- & Strom-Wucher

»Konsumenten haben den Überblick verloren«

Prüfung. Die beiden Organisationen haben jetzt eine Taskforce für Gas- und Strompreise gegründet. Überprüft werden die Preisbildung, die eklatanten Preisunterschiede zwischen Neu- und Alt-Kunden und vor allem wird beobachtet, wie lange die Anbieter brauchen, um Preissenkungen am Weltmarkt auch wirklich an die Kunden weiterzugeben. „Die KonsumentInnen haben am Strom- und Gasmarkt völlig den Überblick verloren“, sagt Wolfgang Urbantschitsch, Vorstand der E-Control. Erste Ergebnisse soll die Taskforce bereits bis zum Sommer präsentieren.

Sammelklage. Nebenbei will Top-Anwalt Georg Zanger eine Sammelklage gegen die Strom-Anbieter einbringen, „das ist aktueller denn je“, sagt er zu ÖSTERREICH. Er vermutet Kartellbildung.

OE24 Logo