Bill_Gates

Gates-Stiftung spendet 10 Mrd. Dollar für Impfungen

Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Belinda wollen über ihre gemeinsame Stiftung in den nächsten 10 Jahren 10 Mrd. Dollar für die Erforschung und Verteilung neuer Impfstoffe in den ärmsten Ländern der Welt spenden. Gates forderte Regierungen und Wirtschaft auf, mehr in Impfstoffe zu investieren. Das könne innerhalb der nächsten zehn Jahre zu einer drastischen Senkung der Kindersterblichkeit führen. "Impfstoffe sind ein Wunder. Mit nur wenigen Dosen schützen sie ein Leben lang vor tödlichen Krankheiten", sagte Melinda Gates. "Wir haben Impfstoffe zur höchsten Priorität der Gates-Stiftung gemacht, weil wir hautnah ihre unglaubliche Bedeutung für das Leben von Kindern erlebt haben." Nach einem von Wissenschaftern entwickelten Rechnungsmodell könnten mit massiven Investitionen in die Impfung bis 2019 etwa 8,7 Mio. Kinder vor dem Tod bewahrt werden. Dabei seien neue Impfstoffe, die in der Zeit eingeführt werden könnten, noch nicht einberechnet. Die Gates-Stiftung hat nach eigenen Angaben bereits in den vergangenen Jahren 4,5 Mrd. Dollar für Gesundheitsprogramme zur Verfügung gestellt.

"Wir müssen dies zum Jahrzehnt der Impfstoffe machen", sagte Gates am Rande des Weltwirtschaftsforums. Innovationen würden es möglich machen, mehr Kinder als je zuvor zu retten, fügte er hinzu.