Viagra-Klon ab September in Slowenien zu kaufen

In Slowenien kommt im September ein Generikum des Potenzmittels Viagra auf den Markt, das um 30 Prozent billiger sein wird als das Originalprodukt des US-Pharmakonzerns Pfizer. Das teilte der Chef des auf Generika spezialisierten slowenischen Pharmakonzerns Krka, Joze Colaric, der Tageszeitung "Zurnal" (Freitagsausgabe, 31. Juli) in Ljubljana mit.

Zweiter Vorteil des slowenischen Viagra-Ablegers mit dem Markennamen "Vizarsin": Die Tabletten sind weiß, und damit nicht auf den ersten Blick als Ableger der blauen Potenzpille erkennbar.

Die EU-Arzneimittelbehörde EMEA hat Ende Juni Grünes Licht für den Verkauf des slowenischen Viagra-Klons gegeben. Das Arzneimittel enthält wie das US-Original den Wirkstoff Sildenafil und wird in den Dosierungen 25, 50 und 100 Milligramm erhältlich sein. "Krka wird um 30 Prozent billiger sein als das derzeit am Markt erhältliche Mittel", sagte Colaric.

Laut Colaric wird Vizarsin zunächst nur in Slowenien verkauft, da in anderen Staaten noch Patentschutz für Viagra bestehe. Ab 2012 wolle man in den Rest Europas expandieren, wobei der Krka-Chef werden der hohen Viagra-Absatzzahlen vor allem Russland im Visier hat.

Service: Gutachten der EU-Arzneimittelbehörde zu Vizarsin unter: http://www.emea.europa.eu/pdfs/human/opinion/Vizarsin_37252809en.pdf