Fertigstellung im Herbst 2010

Neue Therme Oberlaa feierte Dachgleiche

Die Eröffnung der neuen Therme Oberlaa in Wien rückt einen Schritt näher: Am Donnerstag (8.10.) wurde die Dachgleiche gefeiert.

Fertig wird der 75.000 Quadratmeter große und 220 Mio. teure Komplex inklusive 26 Becken im Herbst 2010. Allein der vierstöckige Gesundheitsbereich mit 200 Behandlungs- und Therapieplätzen wird bereits im Jänner kommenden Jahres eröffnet. Er wird dann Österreichs größtes Kompetenzzentrum für das Bewegungssystem sein.

Gewerkt für die neue Anlage wird seit Sommer 2007, vor rund einem Jahr erfolgte die Grundsteinlegung. Im Vergleich zur jetzigen Therme, die bis zur Neueröffnung in Betrieb bleibt und danach abgetragen wird, wird die Wasserfläche auf 3.856 Quadratmeter knapp verdoppelt. Zudem werden für die Besucher 24 Saunakabinen und Dampfbäder zur Verfügung stehen.

Laut Brauner sind derzeit rund 400 Menschen mit der Fertigstellung des Baus beschäftigt. Verarbeitet werden unter anderem 108.000 Tonnen Beton, 4.700 t Stahl und 900 km Kabel. Während der Thermalbereich schon ab Herbst geöffnet hat, wird die umliegende Infrastruktur - also etwa der Außenbereich und die Tiefgarage - erst im Juni 2011 abgeschlossen sein.

Verantwortlich für die Errichtung und den Betrieb der Therme zeichnet die Vamed, wobei die Wien-Holding das Gesamtkonzept entwickelt hat. Die neue Anlage soll insgesamt 300 Jobs bieten, hieß es.