Spekulation über Milliarden-Sparprogramm hilft Lufthansa-Aktie

Nach Spekulationen um ein bevorstehendes größeres Sparprogramm der Deutschen Lufthansa im Ausmaß von einer Mrd. Euro waren die Aktien der Airline an der Frankfurter Börse mit einem Plus von einem Prozent auf 8,81 Euro einer der größten Dax-Gewinner.

Analysten rechnen noch für diesen Monat mit einem umfangreichen Sparprogramm der Fluglinie, berichtete Reuters am Montag aus Frankfurt. Mit der Aussicht auf sinkende Kosten haben Händlern zufolge die Analysten von Bank of America/Merrill Lynch ihre Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 11,50 Euro begründet.

Luftfahrtexperte Kurt Hofmann hatte am Sonntagabend in der ORF-TV-Diskussionssendung "Im Zentrum" erklärt, die Lufthansa müsse angesichts der Krise im Luftfahrtgeschäft noch mehr einsparen als bisher bekannt, und die potenzielle AUA-Käuferin werde noch im Juli ein Sparpaket im Gesamtausmaß von einer Mrd. Euro beschließen. Eine Sprecherin der Lufthansa sagte, noch seien keine weiteren Maßnahmen zur Kostenreduktion beschlossen worden.