Strabag zieht 150-Mio.-Auftrag in Oman an Land

Die arabische Tochtergesellschaft des börsenotierten Baukonzerns Strabag hat den Auftrag zum Bau des neuen Hafens in Duqm, Oman, erhalten. Das Auftragsvolumen beträgt 150 Mio. Euro, gab das Unternehmen bekannt. Neben der Errichtung der Zugänge zu Werften, der Anlegestellen sowie von Lagerhallen umfasst der Auftrag den Bau von sechs-, vier-, und zweispurigen Schnellstraßen.

Darüber hinaus soll der Baukonzern Trink- und Löschwasserleitungen, Abwassersysteme, Bewässerungsanlagen und die Elektrizitäts- und Telekommunikationsinfrastruktur errichten.