Ungarns Notenbank senkt Leitzins um 20 Basispunkte

Der Monetärrat der ungarischen Notenbank (MNB) hat den Leitzins am Dienstag um 20 Basispunkte auf 3,20 Prozent gesenkt, berichtet die Ungarische Nachrichtenagentur MTI. Der Markt hatte mit diesem Zinsschritt gerechnet. Seit August 2013 war der Leitzins monatlich um jeweils 20 Basispunkte gesenkt worden. Im August 2012 hatte der Leitzins noch 7,00 Prozent betragen.

Die aktuelle Zinssenkung ist bereits die sechzehnte in Folge. Nach Ansicht von Londoner Analysten könnten die Zinsen angesichts des internationalen und ungarischen wirtschaftlichen Umfeldes noch heuer auf 3,00 Prozent sinken, berichtet MTI.

Lesen Sie auch