Waffenfirma Glock verdoppelt Gewinn

Bilanz

Waffenfirma Glock verdoppelt Gewinn

Artikel teilen

US-Absatz sorgte für neue Rekordbilanz der Austro-Firma.

Die österreichische Waffenfirma Glock - Weltmarktführer für Pistolen - hat 2015 eine Rekordbilanz hingelegt. Der Umsatz stieg um 55 Prozent auf 501,6 Mio. Euro, der Gewinn (EGT) wurde auf 127,9 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Laut "Wirtschaftsblatt" lag das an neuen Produkten, die vor allem in den USA reißenden Absatz fänden.

Der Jahresüberschuss stieg von 46,5 auf 96,7 Mio. Euro, wie die Zeitung unter Berufung auf die im Firmenbuch hinterlegte Konzernbilanz der Glock GmbH schreibt. Welche Märkte wie liefen, weise Glock nicht aus, frühere Bilanzen besagten aber, dass in den USA mehr als die Hälfte des Umsatzes generiert werde.

2015 habe Glock 25,2 Mio. Euro investiert, vor allem in Gebäude und Maschinen. Der Mitarbeiterstand blieb mit 1.325 (2014: 1.307) stabil. Für das Geschäftsjahr 2016 ist die Gesellschaft "sehr zuversichtlich", dafür sorge der starke Anstieg der allgemeinen Nachfrage in den USA und der weiterhin günstige Dollarkurs.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo