Finanzplatz Dubai in Nöten

Weitere Dubaier Staatsholding in Schwierigkeiten

Neben der Staatsholding Dubai World gibt es offenbar auch beim staatlichen Firmenkonglomerat Dubai Holding finanzielle Probleme. Laut "Financial Times" erwägt die Dubai Holding eine Neuordnung von Schulden in Höhe von bis zu 20 Mrd. Dollar (15 Mrd. Euro). Dem Blatt zufolge ist es noch zu früh, über eine Restrukturierung zu sprechen.

Es sei noch keine abschließende Entscheidung gefallen. Ein Sprecher der Dubai Holding war zunächst nicht zu erreichen. Zu dem Konglomerat gehört unter anderem die Jumeirah-Gruppe, die das weltberühmte Luxushotel Burj al-Arab in Form eines riesigen Segels vor der Küste Dubais bauen ließ.

Die Regierung von Dubai hatte vergangene Woche bereits der in Schwierigkeiten geratenen Staatsholding Dubai World ihre Unterstützung zugesagt. Eine Bitte um Zahlungsaufschub für Milliardenschulden von Dubai World hatte vergangenen Herbst die internationalen Finanzmärkte in Aufruhr versetzt.

Dubai Holding ist wie Dubai World eine der drei großen Holdingfirmen des Emirats neben der Investment Corporation von Dubai. Dubai World und die dazugehörige Baufirma Nakheel stehen hinter dem schlagzeilenträchtigen Bauprojekt der bewohnten Palmeninseln vor der Küste des Emirats.