Saab will jährlich 150.000 Fahrzeuge verkaufen

welt

GM spricht mit BAIC über Teilverkauf von Saab

General Motors führt Kreisen zufolge Gespräche mit dem chinesischen Autobauer BAIC über einen Verkauf von Teilen seiner schwedischen Tochter Saab. Es gehe unter anderem um Saab-Technologie, die den Chinesen die Produktion von Autos im eigenen Land basierend auf älteren Saab-Modellen ermöglichen würde, sagten zwei mit den Gesprächen vertraute Personen am Montag.

Eine Übernahme der Saab-Produktionsstätte im schwedischen Trollhättan komme indes für die Beijing Automotive Industry Holding Group nicht in Frage.

Ein Teil-Verkauf der Technologie an BAIC, das einst auch Interesse an der deutschen GM-Tochter Opel bekundete hatte, könnte den Kreisen nach den Weg frei machen für eine Abwicklung anderer zu Saab gehörender Bereiche, wie etwa die Unternehmenszentrale. Dadurch wären mehr als 3000 Arbeitsplätze bei Saab in Schweden gefährdet.

OE24 Logo