flat_epa

Unter 400 Euro

WM sorgt für Preissturz bei Flat-TV

Riesiger Bildschirm, super-scharfe Bilder in HD-Qualität, aber günstig wie nie: Der Elektrohandel hat jetzt eine Fülle toller Angebote für Flat-TVs.

Dass das Sportereignis des Jahres in wenigen Tagen startet, ist nicht zuletzt im Elektrohandel zu spüren. Die Kunden stürmen derzeit die TV-Abteilungen, um rechtzeitig vor dem Start der Fußball-WM (ab 11. Juni in Südafrika) auf einen Flachbildfernseher umzurüsten. Und der Handel heizt die Nachfrage mit Top-Angeboten zusätzlich an.

Günstig wie nie. Der Preissturz bei den Flachmännern kann sich sehen lassen. Während man vor einem Jahr noch locker 1.000 Euro für einen Schirm mit großer Bildschirmdiagonale hinblättern musste, ist man jetzt schon für unter 400 Euro dabei. So bietet Media Markt ein Samsung-Plasma-Gerät mit 42 Zoll (107 cm) Diagonale jetzt um 399 Euro. Wer noch großformatiger fernsehen will, bekommt einen 50-Zöller (127 cm), ebenfalls von Samsung, um 779 Euro. Und ein Riesen-Schirm von LG mit 152 cm Diagonale ist um 1.399 Euro zu haben. Dafür hätte man vor gar nicht langer Zeit an die 3.000 Euro bezahlen müssen.

WM in HD. Die WM-Spiele werden alle in der neuen High-Definition-Qualität ausgestrahlt. Dafür sind die neuen Fernseher gerüstet – und bieten wesentlich bessere Bild- und Tonqualität als alte „Röhren“. Schon im Vorjahr wurden in Österreich rund eine Million Flat-TVs verkauft – heuer könnten es nicht zuletzt beflügelt von der WM noch mehr werden. Schließlich ist der Nachholbedarf groß – erst in etwa einem Drittel der heimischen Haushalte steht ein Flachbildschirm. Und: gerade zur WM kaufen viele jetzt schon ein Zweitgerät.