Babys

buzz24

Babys im Spital vertauscht- Frau erhält Entschädigung in Millionenhöhe

Artikel teilen

Die beiden Frauen wurden vor 33 Jahren als Babys im Spital vertauscht. 

Es grenzt an ein Wunder, dass die Verwechslung überhaupt noch aufgedeckt wurde. Im Internet wurde ein Foto von Antonella (33) entdeckt. Als ihre leiblichen Eltern sie zufällig sahen, bemerkten sie eine unglaubliche Ähnlichkeit mit der Mutter. Sie veranlassten einen DNA-Test. Dieser bewies den Irrtum 1989 im Krankenhaus von Canosa in Apulien, Italien. Über den Fall berichtete die "Gazzetta di Mezzogiorno".

Nach 23 Jahren wurde der Irrtum entdeckt. Der Fall kam kürzlich vor Gericht. Die heute 33-Jährige erhält eine Entschädigung in Millionenhöhe, auch ihre Eltern erhalten Schadenersatz. Denn das Baby wuchs statt in gutbürgerlichen Verhältnissen, in einer armen Familie auf. Antonella wurde von ihrem Vater geschlagen und landete im Waisenhaus.

Das zweite Mädchen namens Lorena wuchs bei Antonellas Eltern auf. Auch sie klagt derzeit vor Gericht. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo