Hundi

buzz24

Dieser Hund wartet seit 20 Monaten auf sein totes Herrchen

Artikel teilen

Im russischen Sibirien wartet das treue Hündchen auf die Rückkehr seines Besitzers, doch diese wird es nicht geben.

Der treue Vierbeiner harrt seit mehr als 20 Monaten vor einem Spital in Sibirien aus, in der Hoffnung, das Herrchen könnte wieder heimkehren. Doch der Besitzer des loyalen Tieres starb im Spital. Für die Mitarbeiter gehört das Tier mittlerweile zum Alltag, auch die Patienten kennen den grauen Hund bereits.

© dpa/ Danil Aikin/Tass
Hundi
× Hundi


Alle Versuche, das Tier von der Klinik wegzulocken, seien misslungen, so Tierschützer. Da die Kälte in Sibirien teilweise extreme Formen annehmen kann, haben Patienten und Personal Decken und Futter für das Tier bereitgestellt. Auch einen besonderen Namen hat das Tier erhalten. Ganz in Anlehnung an den berühmten japanischen Hund, der zur Vorlage eines Kinofilmes mit Richard Gere wurde, wurde das Tier Hachiko getauft.

In Japan gilt der Akita als Synonym für unendliche Treue.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo