APA/dpa/

Stuttgart 21

Erblindete bei Demo: Dietrich Wagner ist tot

Teilen

In einem Moment, der international Schlagzeilen machte, trat der damals 66-jährige Wagner mutig den Wasserwerfern der Polizei entgegen und wurde mit voller Wucht getroffen.

Dietrich Wagner, der bekannteste Gegner von Stuttgart 21, ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Wagner erlangte traurige Berühmtheit, als er im Jahr 2010 bei einer Demonstration sein Augenlicht verlor. Laut den "Stuttgarter Nachrichten" erlag er einer schweren Lungenentzündung in einem Stuttgarter Krankenhaus.

Verlor fast gesamtes Augenlicht

In einem Moment, der international Schlagzeilen machte, trat der damals 66-jährige Wagner mutig den Wasserwerfern der Polizei entgegen und wurde mit voller Wucht getroffen. Bei diesem Protest verlor er fast sein gesamtes Augenlicht.

Trotz dieses schweren Schicksalsschlags ließ sich der Ingenieur nicht davon abhalten, weiterhin seinen Unmut gegen das Projekt Stuttgart 21 zu äußern. Unbeirrt nahm der gezeichnete Mann an weiteren Demonstrationen teil. Wagner erhielt später 120.000 Euro Schmerzensgeld

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo