East Anglia News Service

buzz24

Frau begrub Haustier: Doch das Tier war noch am Leben

Artikel teilen

Codie Huttons geliebter Springer-Spaniel Maisie ging in den Wirren eines explodierenden Feuerwerks verloren. Alle dachten, der Hund sei verstorben, doch dann passierte wundersames.

Eine verzweifelte Mutter aus England, die ihren geliebten Familienhund beerdigte, nachdem sie erfahren hatte, dass er von einem Auto überfahren worden war, war schockiert, als der vierbeinige Held fünf Tage später nach Hause zurückkehrte. Sie verbrachte Tage mit der Suche nach ihrem geliebten Haustier und kampierte sogar auf einem Feld, wo sie zuletzt gesehen worden war. Doch wenig später kam der schockierende Anruf, das Tier sei plattgedrückt gefunden worden.

© East Anglia News Service
East Anglia News Service

Die 26-Jährige begrub die Leiche neben einem Bild von Maisie. Doch nur wenige Tage später kehrte der Hund wie durch ein Wunder nach Huase zurück. Es stellte sich heraus, dass das plattgedrückte Tier ein Fuchs gewesen sein dürfte.  Sie sagte: "Wir waren aufgrund des Schwanzes und der Abdrücke an den Beinen überzeugt, dass sie es war. Ein Mikrochip konnte nicht gefunden werden, aber wir haben ihren Tod akzeptiert und uns damit abgefunden. Ich habe Taylen gesagt, dass sie jetzt ein Star im Hundehimmel ist. Es war niederschmetternd."

© East Anglia News Service
East Anglia News Service

Der Hund war sichtlich müde und hungrig, hatte aber nur eine leichte Augenentzündung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo