andresvalenciaart/Instagram

buzz24

Gemälde von 'Baby-Picasso' werden um irre Summen versteigert

Artikel teilen

Seine surrealistisch anmutenden Gemälde wurden von namhaften Sammlern gekauft.

Der 10-jährige Andres Valencia wirbelt die Künstlerszene wild durcheinander. Im Juni hatte er eine Einzelausstellung in der Galerie Chase Contemporary in SoHo, und alle 35 Werke wurden verkauft und erzielten jeweils zwischen 50.000 und 125.000 Dollar. Eines seiner Gemälde wurde bei einer Auktion in Hongkong für 159.000 Dollar versteigert, ein anderes bei einer Wohltätigkeitsgala in Italien für 230.000 Dollar.

© andresvalenciaart/Instagram
andresvalenciaart/Instagram
× andresvalenciaart/Instagram

"Ich bin froh, dass ich Menschen mit meiner Kunst glücklich machen kann und sie sie sich zu Hause aufhängen können", sagte Andres, während er neben "The Professor", einem großen Gemälde in Acryl und Öl, stand. "Dieses Bild habe ich gemalt, als ich jünger war, als ich 8 Jahre alt war", fügte er hinzu.

Andres war 4 Jahre alt, als seine Eltern bemerkten, dass er stundenlang in ihrem Haus in San Diego ein Gemälde des Graffitikünstlers Retna skizzierte. "Ich brachte Papier mit, saß dort und versuchte immer, es zu kopieren, aber es dauerte Jahre, bis ich es richtig hinbekam", sagte Andres. Er begann, Aquarelle an Freunde der Familie für 20 Dollar zu verkaufen. Zu ihnen gehörte der Galerist Bernie Chase, der anbot, 100 Dollar für Andres' Kunst zu zahlen, wenn er die Valencias besuchen würde. Dann erhöhte Andres seinen Preis auf 5.000 Dollar. "Also sagte ich, 'OK, ich zahle 5.000 Dollar für dieses Bild'", so Chase.

© andresvalenciaart/Instagram
andresvalenciaart/Instagram
× andresvalenciaart/Instagram

Bisher haben die Bilder mehr als 300.000 Dollar eingebracht. Andres' Mutter Elsa sagt, dass ein Teil davon an die AIDS-Wohltätigkeitsorganisation amfAR und die Kinderhilfsorganisation Box of Hope gespendet wurde.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo