UGC

buzz24

Horror-Qualle lässt Strandbesucher rätseln

Artikel teilen

Britische Behörden haben Strandbesucher im Nordosten Englands davor gewarnt, den Tieren zu nahezukommen.

Die Strandbesucher in Seaton Crew staunten nicht schlecht, als plötzlich eine schwarz eingefärbte Qualle an den Strand gespült wurde. Bei der Quallenart, die diese Woche gesichtet wurde, handelt es sich vermutlich um die Löwenmähne. Giftig sein die Tiere nicht, der Stich kann aber durchaus schmerzen verursachen.

Der Anwohner Graeme Measor war einer derjenigen, die eine Qualle am Strand entdeckten. Er sagte: "Die Leute sollten vorsichtig sein, besonders mit Hunden. Es war eine Überraschung zu sehen, sie war riesig. Pamela Robinson fügte hinzu: "Sie war riesig. So etwas habe ich noch nie gesehen. Es stellte sich heraus, dass es eine Löwenmähne war, die ziemlich böse sein kann.

© UGC
UGC
× UGC

Der Wildlife Trusts rät, diese riesigen Kreaturen, die im Sommer an den Küsten Großbritanniens anzutreffen sind, zwar anzuschauen, aber nicht zu berühren.

Die Organisation sagte: "Die bis zu 3 m langen Tentakel sind vollgepackt mit Stachelzellen und dienen dazu, ihre Lieblingsbeute zu fangen: Fische und andere kleinere Quallen. Löwenmähnenquallen haben einen sehr unangenehmen Stich, daher sollte man einen Arzt aufsuchen, wenn die Schwellung stark ist.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo