buzz24

Maskenlose Oma dreht in Wiener U-Bahn völlig durch

Artikel teilen

Skurriler Vorfall in der Linie U1. Wie ein Video zeigt, hat eine maskenlose Wienerin sich nicht unter Kontrolle und beschimpft jeden, der der Dame über den Weg läuft.

Ein Aussetzer einer älteren Dame in der Wiener U-Bahn geht auf den sozialen Netzwerken viral. Die maskenlose Frau, in den Zügen der Wiener Linien gilt nach wie vor Maskenpflicht, beginnt mitten in einem Waggon der U1 lautstark über die Wiener zu lästern. "Wenn ihr Ukrainer wärts, wäre der Krieg gegen Russland schon lange verloren", so die Dame in der U-Bahn. "Ganz Österreich lacht über die Wiener", lässt die Frau kein gutes Haar an den Hauptstädtern aus.

"Wien ist anders"

Auch einen Seitenhieb über langjährigen Slogan der Stadt Wien "Wien ist anders" kann sich die Dame nicht verkneifen. "Wien ist anders, aber deppat". Auch einer Maske kann sie nichts abgewinnen. Träger einer FFP2-Maske sollen sich "über die Häuser hauen". Auch mit anderen Fahrgästen legt sich die Dame an, so sind vorbeigehende Personen ein "Trampel" oder eine "blöde Gas". Als ein Mann versucht, die Situation zu beruhigen, wird auch er von der Dame angepöbelt. Am Ende des Videos gibt die Dame zu, selbst Wienerin zu sein, und das, obwohl sie kein gutes Haar an den Wiener auslässt. Am Nestroyplatz endet die Aufnahme.

Was der Auslöser für den Wutaubruch der Dame war, ist nicht klar. Auch nicht wann die Schimpftirade endete. Für die anwesenden Fahrgäste war es jedoch eine Mischung aus Fremdschämen und Kabarett.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo