Marihuanapflanze.

buzz24

Zu Forschungszwecken: In diesem Land werden SIE fürs Weed rauchen bezahlt

Artikel teilen

Forscher wollen Menschen, die kiffen, untersuchen, um die Auswirkungen des Kiffens auf das menschliche Gehirn besser zu verstehen.

Es handelt sich um eine offizielle, vom Medical Research Council finanzierte Studie, mit der man versucht, aufzudecken, warum Menschen unterschiedlich auf Cannabis reagieren. Die Forscher erklärten, dass sie angesichts der Tatsache, dass mehr als 200 Millionen Menschen auf der ganzen Welt täglich Cannabis konsumieren, mehr darüber wissen wollen, was die Droge tatsächlich mit unserem Geist und unserem Körper macht.

Da viele Menschen Gras zu medizinischen Zwecken und zur Freizeitgestaltung konsumieren, einige jedoch angeben, dass es sich negativ auf ihre psychische Gesundheit auswirkt, zielt die Studie darauf ab, herauszufinden, welche Faktoren für diese unterschiedlichen Reaktionen verantwortlich sein könnten. Sie wollen wissen, ob es biologische Faktoren gibt, die die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass eine Person durch den Konsum von Cannabis eine Psychose entwickelt.

Für die Studie mit dem Titel "Cannabis & Ich" werden zwei verschiedene Gruppen von Personen gesucht, die an der Studie teilnehmen sollen. Beide Gruppen müssen über 18 Jahre alt sein, im Großraum London leben, die englische Sprache fließend beherrschen und bereit sein, an dem persönlichen Teil der Studie teilzunehmen. Dazu gehört die Abgabe einer Blutprobe und die Teilnahme an einer Virtual-Reality-Erfahrung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo