Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Ansturm

1,1 Millionen bei Gratis-Checks

Insgesamt haben sich bisher schon elf Millionen Österreicher testen lassen. 

Wien. Ein wahrer Run auf die Teststationen setzte aber erst durch die „Eintrittstests“ nach Öffnung der körpernahen Dienstleister ein (Friseure, Kosmetiker), heißt es aus dem Bundeskanzleramt:

  • 1.096.621 Antigen- und PCR-Tests wurden allein in den vergangenen fünf Tagen durchgeführt. Seit Beginn der Pandemie sind knapp elf Millionen Tests gemacht worden.
  • Das Check-Angebot wird laufend ausgebaut: 490 permanente Teststationen gibt es, 724 Apotheken sind schon eingebunden.
  • Schon demnächst werden österreichweit über 1.200 permanente Gratis-Testmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
  • Rund 260.000 Schüler-Selbsttests sind am ersten Schultag in Wien und NÖ durchgeführt worden.
  • Ab nächster Woche gibt es 2,2 Millionen ­wöchentliche Tests in den Schulen.
  • Ab 15. Februar werden betriebliche Testungen vom Bund gefördert; bisher haben sich bereits 493 Betriebe mit 254.108 Mit­arbeitern angemeldet.
  • Testspitzenreiter sind Wien mit 2.311.180 und NÖ mit 2.479.223 Tests.

Ansturm bei Tests

Einen wahren Testboom gibt es auch in den Apotheken, die Gratistests anbieten: „Wir haben mit 400 Stationen begonnen“, so Johann Baumgartner, Sprecher der Apothekerkammer: „Jetzt bieten diesen Service landesweit bereits 724 Apotheken an, so groß ist die Nachfrage.“ Diese Woche gibt es praktisch keine Termine mehr: „Lediglich einige Apotheken haben kommende Woche noch Termine frei“, sagt er. Liste der Apotheken auf: www.apothekerkammer.at(wek)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten