strand corona

Corona-Flaute

75% weniger Österreicher auf Strand-Urlaub

Fast jeder dritte Österreicher hat Angst, sich im Urlaub mit Corona anzustecken.

Urlaubs-Angst. Die Stornowelle bei Auslandsreisen ist noch größer als befürchtet, das zeigen aktuelle ÖSTERREICH-Recherchen. Branimir Toncinic, Direktor der Kroatischen Zentrale für Tourismus in Österreich, klagt über ein Gästeminus von 75 Prozent im Jahr 2020.
 
Kein Einzelfall. Auf der anderen Seite der Adria, im italienischen Jesolo, sagt Hoteldirektor Antonio Vigolo: „Ich habe heuer nur halb so viele Gäste aus Österreich.“ Er beschreibt ein bisher unbekanntes Jesolo: „Unter der Woche ist deutlich weniger los, nur am Wochenende ist alles voll, wenn die Italiener kommen.“
 
Panik. Die Gründe für die Ängste der Österreicher: 40 % sagen, sie haben Bedenken wegen der Rückreise (Flugausfälle, Quarantäne, Kosten). 32,5 % sagen, sie haben Angst vor einer Corona-Ansteckung im Ausland (Studie Öst. Hoteliervereinigung, 1.000 Interviews). Die aktuellen Geschehnisse im Ausland bekräftigen wohl die Ängste:
 
  • Kroatien - Wilde Party ohne Schutz: Die Infektionszahlen sorgen für Aufruhr: Vor einer Woche gab es plötzlich einen Anstieg um 232% in Kroatien. Jetzt tauchte ein schockierendes Video auf. Zu sehen: wildes Feiern in einem Club in Zroe. Es gilt eigentlich ein Abstand von 1,5 Metern, doch davon ist nichts zu merken. Seit gestern gilt neuerdings in Kroatien eine Maskenpflicht in Supermärkten, im Gastgewerbe, in Öffis und Spitälern.
  • Balearen - Maskenpflicht gilt wieder: Nach den Party-Exzessen von deutschen und britischen Touristen am Wochenende (Stichwort Ballermann) ist die Maskenpflicht wieder eingeführt. Sie gilt auch im Freien. Ausnahmen: Strand, Pool, Essen und Sport. 
  • Griechenland - Chaos um Isolation: Viele sind verärgert: Bei der Einreise bestimmt ein Computer-Logarithmus, wer auf Corona getestet wird. Derjenige muss bis zum Resultat in Quarantäne - Strandverbot.

Die heimischen Hotels profitieren. „74 % der Österreicher, die im Vorjahr nach Italien oder Kroatien gereist sind, planen heuer einen Inlandsurlaub“, so die Österreich Werbung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten