EZB-Umfrage - Kreditfluss in der Euro-Zone entspannt sich

Der Kreditfluss in der Euro-Zone hat sich im ersten Quartal dank der massiven Liquiditätsspritzen der Europäischen Zentralbank (EZB) entspannt. Das geht aus der am Mittwoch veröffentlichten vierteljährlichen Kreditumfrage der EZB hervor.

Demnach haben die Institute ihre Kreditanforderungen zu Jahresbeginn deutlicher gelockert als noch Ende 2011 zu erwarten war - vor allem dank der besseren Refinanzierungsbedingungen. Für das laufende Quartal rechnen die meisten Geldhäuser mit einer weiteren Entspannung. Zudem dürfte die Nachfrage nach Krediten wieder ansteigen. Das gelte in erster Linie für die Kreditnachfrage seitens der Unternehmen. An der EZB-Erhebung zwischen Ende März und Anfang April nahmen insgesamt 131 Banken teil.

Lesen Sie auch