Auch belgische Außenministerin hat Coronavirus

Nach Schallenberg

Auch belgische Außenministerin hat Coronavirus

Die belgische Außenministerin hatte am vergangenen Montag ebenso wie Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) am EU-Außenministerrat in Luxemburg teilgenommen.

Wien/Brüssel. Auch die belgische Außenministerin Sophie Wilmes hat sich mit dem Coronavirus infiziert. "Das Ergebnis meines Covid-Tests ist positiv", gab die französischsprachige liberale Politikerin am Samstag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter bekannt. Die Infektion sei möglicherweise im Familienkreis erfolgt, meinte Wilmes. Die belgische Außenministerin hatte am vergangenen Montag ebenso wie Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) am EU-Außenministerrat in Luxemburg teilgenommen.

Schallenberg war am Freitagnachmittag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Seine Sprecherin äußerte am Samstag den Verdacht, dass sich der Außenminister beim Rat für Auswärtige Angelegenheiten in Luxemburg infiziert haben könnte. Schon aufgrund der großen Anzahl an Personen, die bei einem derartigen Rat aus allen EU-Ländern zusammenkomme, liege der Verdacht nahe, so die Sprecherin gegenüber der APA. Allein die österreichische Delegation bestand demnach aus neun Personen.
 
Im Raum, wo der Rat stattfand, waren aber neben den Außenministern nur je eine zusätzliche Person anwesend. Aber auf den Gängen und anderen Räumlichkeiten wären mehr Menschen in Kontakt gekommen, auch wenn alle immer Mund-Nasen-Schutz getragen hätten, hieß es. Schallenberg selbst sei zuletzt am Freitag vergangener Woche negativ getestet worden, hieß es. Am Sonntag war der Außenminister dann nach Luxemburg gereist.

Schwedische Kollegin in Quarantäne

Die schwedische Außenministerin Ann Linde hat sich nach dem Bekanntwerden des positiven Coronatests bei Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) sicherheitshalber in häusliche Quarantäne begeben. Der Ministerin gehe es gut und sie habe keine Symptome, teilte ihre Sprecherin dem Sender SVT und der Zeitung "Aftonbladet" mit. Sie werde aber so lange von zu Hause aus arbeiten, bis sie ein negatives Testergebnis erhalte.
 
Bei Schallenberg hatte ein am Freitagnachmittag durchgeführter Routinetest auf SARS-CoV-2 ein positives Ergebnis gebracht, wie seine Sprecherin der APA Samstag früh mitteilte. Es bestehe der Verdacht, dass sich Schallenberg beim Rat der EU-Außenminister in Luxemburg am Montag angesteckt haben könnte. An dem Treffen hatte unter anderen auch Linde teilgenommen.
 
Der deutsche Außenminister Heiko Maas hatte nach Angaben seines Sprechers beim EU-Außenministertreffen "keinen nahen Kontakt" zu Schallenberg und wurde zuletzt negativ getestet. "Bei Dienstreisen des Auswärtigen Amts wird ein strenges Hygiene- und Sicherheitskonzept angewandt. In diesem Rahmen wurden Außenminister Maas und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihn in Luxemburg begleitet haben, routinemäßig und mit negativem Ergebnis getestet, zuletzt am gestrigen Freitag."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten