Blaue Flecken könnten auf Corona-Infektion hindeuten

Ärzte schlagen Alarm

Blaue Flecken könnten auf Corona-Infektion hindeuten

Ärzte sind alarmiert: Viele Corona-Patienten weisen Hautirritationen auf - vor allem Kinder.

Trockener Husten und Fieber gelten als erste Alarmsignale für eine mögliche Coronavirus-Infektion. Daneben gibt es aber noch eine Reihe von anderen Symptomen, die an eine Covid-19-Erkrankung hindeuten könnten. Dazu gehören möglicherweise auch blaue Flecken an Zehen und Fingern.
 
© Spanish General Council of Official Podiatrist
Blaue Flecken könnten auf Corona-Infektion hindeuten
 
Der Internationale Verband der Podologen veröffentlichte nun auf seiner Homepage den Fall eines 13-jähigen Buben aus Italien. Der Jugendliche wies bereits wie Tage vor anderen typischen Corona-Symptomen violette Verfärbungen an Zehen beider Füße auf. 
In einer italienischen Studie wurden ebenfalls solche Hautläsionen  dokumentiert. In einem Krankenhaus wies rund jeder fünfte Corona-Patient blaue Flecken auf. Auch andere Forscher berichten von Hautausschlägen und blauen Flecken – vorwiegend auf den Zehen. Die Facharzt-Verbände in Spanien und den USA fordern deshalb nun, dass man diesen Fällen nachgeht und zentral registriert. 
 
© Spanish General Council of Official Podiatrist
Blaue Flecken könnten auf Corona-Infektion hindeuten
 
Der Generalrat der spanischen Podologe rät Eltern, vorsichtshalber einen Facharzt zu kontaktieren, falls ihren Kindern solche Hautirritationen bekommen.  Diese würde teilweise auch Windpocken, Masern oder Frostbeulen ähneln.
 
© Spanish General Council of Official Podiatrist
Blaue Flecken könnten auf Corona-Infektion hindeuten
 

Weitere Symptome

Hier sind weitere 6 Symptome, die auf eine Infektion mit Covid-19 hindeuten könnten:

Veränderung des Geschmack-/Geruchssinnes. Ein veränderter Geschmacksinn und ein eingeschränkter Geruchssinn gehören etwa zu den milderen Coronavirus-Symptomen, die man nicht ignorieren sollte. Die britische Vereinigung der HNO-Ärzte geht sogar so weit, dass bei Auftreten eben jener Symptome eine sofortige Selbstisolation angestrebt werden sollte. "Es gibt dringende Hinweise aus anderen durch das Coronavirus betroffenen Ländern, die eindeutig darauf hinweisen, dass erste Veränderungen in den Augen, der Nase und des Rachens auftreten. Wir haben außerdem herausgefunden, dass mildere Symptome wie ein eingeschränkter Geschmacksinn und Geruchssinn die ersten Alarmsignale bei Patienten mit mildem Krankheitsverlauf sind – es wird empfohlen, dass, auch wenn keine anderen Symptome auftreten, eine Selbstisolation angestrebt werden sollte, um eine weitere Verbreitung von Covid-19 zu verhindern", heißt es in einem offiziellen Statement der HNO-Vereinigung.

© getty images
Blaue Flecken könnten auf Corona-Infektion hindeuten
× Blaue Flecken könnten auf Corona-Infektion hindeuten

Körperlicher Erschöpfungszustand. Ein weiteres Symptom, dem dringende Beachtung geschenkt werden sollte, ist ein allgemeiner Erschöpfungszustand, wie er auch bei einer "normalen" Grippe oder einer Erkältung auftritt. Im Dezember letzten Jahres erhielt die 73-jährige Thailänderin Jaimuay Sae-ung ein positives Corona-Testergebnis. Obwohl die Frau an Vorerkrankungen des Herzens litt, konnte sie die Krankheit überleben: "Ich wusste erst, dass ich infiziert bin, als ich ins Krankenhaus kam. Zuvor fühlte ich mich bloß ein bisschen müde, antriebslos und ich hatte einfach keinen Appetit", gab die Thailänderin gegenüber "Sky News" an.

Psychische Ermüdung. Obwohl es nicht zu den offiziell gelisteten Symptomen von Covid-19 zählt, haben einige infizierte Patienten von einer "mentalen Ermüdung" berichtet. Die Britin Thea Jourdan berichtete gegenüber der "Daily Mail", dass die ersten Symptome, die bei ihr aufgetreten sind, ein "Kitzeln im Hals" und Kopfweh waren: "Anfangs fühlte ich mich ziemlich erschöpft. Ich hab mich einfach bloß von einer Ecke in die andere geschleppt, da blieb mir bald nichts anderes als Bettruhe übrig. Kurz darauf konnte ich nur noch bedingt klar denken. Alles in meinem Kopf war total vernebelt."

© getty images
Blaue Flecken könnten auf Corona-Infektion hindeuten
× Blaue Flecken könnten auf Corona-Infektion hindeuten

Appetitlosigkeit/vermindertes Hungergefühl. Mal mehr, mal weniger stark deutet ein eingeschränkter Appetit auf eine mögliche Coronavirus-Erkrankung hin. Blogger Stephen Power erklärte etwa, dass er absolut keine Lust auf Essen hatte: "Ich lag im Bett mit ziemlich hohem Fieber, Kopfweh, leichtem Husten und Rückenschmerzen. Das Ganze geht nun schon seit vier Tagen so. Ich fühle mich total erschöpft und habe absolut keinen Hunger.

Bauchschmerzen. Ähnlich wie bei einem verminderten Hungergefühl könnten auch plötzlich auftretende Bauchschmerzen als Zeichen für "etwas Harmloseres" sein. Eine Studie der amerikanischen Gastroenterologen zeigte jedoch eine Verbindung zwischen Covid-19 und Verdauungsproblemen. Rund 48,5 Prozent von 204 infizierten Personen aus der chinesischen Provinz Hubei klagten über Bauschmerzen und Diarrhö. 

Entzündete/juckende Augen. Ähnlich wie bei einer allergischen Reaktion auf Pollen beginnen sich die Augen zu röten und zu jucken. Von Heuschnupfen, Umwelteinflüssen & Co. ist dieses Symptom nur schwer abzugrenzen. Lediglich wenn alle anderen, äußeren Faktoren ausgeschlossen werden, können entzündete Augen auf eine mögliche Infektion hindeuten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten