14-Jährige vergewaltigt: Täter stellt sich

Ein Verdächtiger flüchtig

14-Jährige vergewaltigt: Täter stellt sich

Nach einem 16-Jährigen werde noch weiterhin gefahndet.

Im Fall der brutalen Vergewaltigung eines 14-jährigen Mädchens in Hamburg hat sich nun einer der gesuchten Tatverdächtigen (rechts auf dem Bild) gestellt. Laut einer Polizeimitteilung seien somit vier mutmaßliche Täter in Haft, ein 16-Jähriger (links) sei weiterhin flüchtig.

Der 21-jährige Tatverdächtige habe sich am Freitagabend der Hamburger Polizei gestellt. Ein Haftbefehl sei eröffnet worden.

Belohnung
Am Donnerstag hatten die Polizei und die Staatsanwaltschaft die Namen und Fotos der beiden gesuchten Verdächtigen veröffentlicht. Außerdem hatten sie bis zu 1.500 Euro Belohnung für Hinweise, die zu deren Ergreifung führen, ausgesetzt.

Nach der grausamen Tat des 11. Februars konnten fünf Tatverdächtige ermittelt werden. Seit dem 23. Februar sitzen bereits zwei Burschen (14 und 16) und ein Mädchen (15) in Untersuchungshaft.

Alkohol
Medienberichten zufolge soll die 15-jährige Tatverdächtige das Opfer den männlichen Teenagern vorgestellt haben. In einer Harburger Wohnung soll die 14-Jährige zuerst mit Alkohol gefügig gemacht und dann von drei der jungen Männer sexuell missbraucht worden sein. Die 15-Jährige soll die Tat mit dem Handy gefilmt haben. Danach legten die Tatverdächtigen das nur leicht bekleidete Opfer bei sehr kalten Temperaturen in den Hinterhof.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten