jenrick

Setzte sich über eigene Regeln hinweg

Britischer Minister besuchte seine Eltern trotz Lockdown

Robert Jenrick, jener Minister, der in Großbritannien das Gesicht der Corona-Maßnahmen-Bewegung ist, setzt sich über seine eigenen Regeln hinweg und besucht trotz Verbot seine Eltern.

"We need to stay at home", diese Worte richtet der britische Wohnungsbauminister Robert Jenrick seit Wochen an die Bevölkerung Großbritanniens. Doch wie die die Tageszeitung "Guardian" herausfand, soll er nun selbst gegen die Maßnahmen verstoßen haben. Jenrick habe seine Eltern in Shopshire, etwa eine Stunde entfernt von seinem eigenen Zuhause, verbotenerweise besucht. 

Noch am selben Tag wandte er sich mit den Worten an die Bevölkerung, das Zuhause sollte nur aus triftigen Gründen verlassen werden, also wenn es etwa um die Arbeit, Gesundheit, Bewegung oder dem Lebensmitteleinkauf geht.

Nachdem sein Besuch öffentlich wurde, verteidigte sich der 38-Jährige auf Twitter:  Seine Eltern, die sich selbst isolieren, hätten ihn damit beauftragt, Grundsätzliches zu besorgen, wie etwa Medikamente. Er würde dabei die Abstandsregeln einhalten.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten