Bei Corona-Party Schulgebäude abgefackelt, 180.000 Euro Schaden

Immer mehr sperren auf

Corona: Alles offen in vielen Ländern

Artikel teilen

Trotz teils hoher Infektionszahlen werden weltweit Restriktionen massiv gelockert. 

Lockerungen. Während Österreich an den Maßnahmen festhält, lockern immer mehr Länder ihre Covid-Beschränkungen.

Dänemark: Masken sind gefallen

Vorreiter. Dänemark hat sich als erstes europäisches Land von nahezu allen Beschränkungen gelöst. In der Kopenhagener Innenstadt bummeln die Menschen ohne Maske. Clubs und Bars sind wieder voll, Großveranstaltungen kennen keine Obergrenzen. Dank milder Krankheitsverläufe blieb trotz Rekordinzidenzen von 5.239 eine Überbelastung der Intensivstationen aus.

Italien: Discos und Bars sperren auf

Optimismus. Ab dem 11. Februar öffnen Bars und Diskotheken, auch die Maskenpflicht im Freien wird fallen. Die Krankenhäuser sind weit weg von einer Über­füllung. In der Politik wird ein Ende des Ausnahmezustands und vieler Maßnahmen nach dem 31. März erwägt. Ungeimpfte Touristen können seit vergangener Woche wieder in Hotels oder Restaurants gehen. Sie brauchen nur einen Test.

Spanien: Corona wie Grippe behandelt

Strategiewechsel. Der spanische Regierungschef Pedro Sánchez kündigte bereits an, dass er die Pandemie wie eine endemische Grippewelle behandeln werde. Es seien 90 Prozent der Bevölkerung geimpft. Im ganzen Land öffnen die Nachtklubs. Covid-Pässe sind nicht notwendig.

Israel: Grüner Pass wird abgeschafft

Hohe Inzidenz. Israel registriert derzeit so viele Schwerkranke wie noch nie. Die ­Inzidenz liegt bei 4.500. Die Regierung hat trotzdem beschlossen, den Grünen Pass, der als Eintrittskarte für Museen, Konzerte oder in die Gastro gesehen wurde, abzuschaffen. Dieser suggeriere „falsche Sicherheit“.

Schweiz: Ende der Regeln in Sichtweite

Beratung. Die Regierung berät derzeit mit den Kantonen. Am 16. Februar soll entschieden werden, ob sämt­liche Maßnahmen sofort beendet werden (abhängig davon, ob Ansteckungen und Patientenzahl sinken) oder schrittweise. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo