Kanzleramt drängt auf Orange für Wien und Innsbruck

Und auch mehr Gelbschaltungen

Kanzleramt drängt auf Orange für Wien und Innsbruck

Laut oe24-Informationen will das Kanzleramt aufgrund der steigenden Corona-Zahlen Wien und Innsbruck auf der Corona-Ampel auf Orange setzen.

Vor der heutigen Sitzung der Ampel-Kommission will das Bundeskanzleramt, unterstützt vom Innenministerium - die beiden Vertreter in der Ampelkommission haben - dass es auf Basis des jüngsten Corona-Neuinfektions-Anstiegs zu einer neuen Ampelschaltung kommt.

Vor allem die Entwicklungen "in Wien und Innsbruck sind sehr besorgniserregend und sollten zu einer Orangeschaltung führen und somit in der Ampelkarte realistisch abgebildet werden", heißt es aus dem Kanzleramt. Man erwarte sich für heute auch eine "Zunahme der Gelbschaltungen" österreichischer Bezirke.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten