Corona Hotspots: Das sind die 20 schlimmsten Bezirke

Alle Hotspots

Corona Hotspots: Das sind die 20 schlimmsten Bezirke

In zwei Bundesländern steigen die Corona-Zahlen derzeit besonders dramatisch an.

Alle Corona Hotspots auf einen Blick: Mit 1.672 Corona Virus Neuinfektionen wurde gestern ein neuer Rekord in Österreich gebrochen. So hoch waren die Zahlen an einem Sonntag nämlich noch nie. Wien meldete gestern 431 Fälle -NÖ und OÖ bleiben mit 356 bzw. 274 Neuinfektionen aber ebenfalls auf einem hohen Niveau. Am Samstag hatte es mit 1.747 Fällen einen Rekord gegeben.
 
Spitäler. Doch was bedeutet das für die Gesundheitsversorgung? Kanzler Kurz betont, die Kapazitäten seien (noch) nicht erreicht, es sei Platz für 1.000 Corona-Intensivpatienten: So befanden sich am Sonntag 742 Patienten mit Covid-19 in Spitälern, davon 135 in Intensivpf lege. Nur: Vor einem Monat waren es gerade einmal 80 - ein Plus also von 70 %!
 
Immer älter. Die Infizierten werden zudem immer älter: 2.500 aktuell Infizierte sind zwischen 15 und 24 -die größte Gruppe. Doch bereits 1.600 Infizierte sind über 80.

 

Alle Corona Hotspots

Ein Spitzenreiter unter den Corona-Hotspots ist weiterhin der Salzburger Tennengau. Dahinter folgen die Tiroler Bezirke Innsbruck-Stadt und Schwaz. Die Lage in Wien hat sich hingegen im landesweiten Vergleich etwas entspannt. 
 
Hallein: 477 (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen)
Innsbruck-Stadt: 237,7
Schwaz: 232,5
Sankt Johann im Pongau: 218,4
Grieskirchen: 196,2
Imst: 194,8
Schärding: 191,9
Innsbruck-Land: 186,8
Wels: 184,7
Feldkirch: 183,8
Salzburg-Umgebung: 181,9
Bregenz : 166,7
Landeck : 155,5
Dornbirn: 152,7
Ried im Innkreis: 150,3
Wien: 149,1
Neusiedl am See: 136,0
Bruck an der Leitha: 134,3
Tamsweg: 132,9
Bludenz: 124,0
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten