Schock-Bild zeigt Lunge eines Corona-Patienten

Schlimmer als Raucherlunge

Schock-Bild zeigt Lunge eines Corona-Patienten

Arzt warnt: Die Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung sind dramatisch.

Ein Großteil der Corona-Kranken leidet laut einer Studie noch ein halbes Jahr später unter mindestens einem Symptom der Virusinfektion. 76 Prozent der Patienten, die zwischen Jänner und Mai in der chinesischen Stadt Wuhan im Krankenhaus behandelt wurden, hätten die Symptome der Krankheit auch sechs Monate nach ihrer Entlassung nicht vollständig überwunden, heißt es in einer "The Lancet" veröffentlichten Untersuchung.
 

Schlimmer als Raucherlunge

Wie dramatisch die Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung sind, zeigen nun auch Röntgen-Bilder, die Dr. Brittany Bankhead-Kendall von der Texas Tech University veröffentlichte. Die Ärztin postete drei Fotos von Lungen: eine gesunde, eine Raucherlunge und die Lunge eines Corona-Patienten. 
 
 
 
„Ich weiß nicht, wer das hören muss, aber die Lungen nach Covid sehen weit schlechter aus als die Lungen intensiver Raucher. Und sie brechen zusammen. Und sie gerinnen ab. Und die Kurzatmigkeit hält an“, so die Medizinerin auf Twitter. 
 
„Diese Krankheit ist NICHT nur binär (milder Verlauf oder Tod). Dazwischen liegt eine Menge Morbidität und wir befürchten, dass Patienten jahrelange Lungenprobleme haben werden“, so Bankhead-Kendall weiter.
 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten