Corona-Explosion jetzt auch in Russland

Neuer Höchstwert

Corona-Explosion jetzt auch in Russland

Binnen 24 Stunden wurden 24.822 Ansteckungen und 476 Todesfälle gemeldet.

In Russland hat die Zahl der Neuinfektionen und Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus einen neuen Höchststand erreicht. Die Gesundheitsbehörden verzeichneten am Samstag 24.822 Ansteckungen und 476 Todesfälle binnen 24 Stunden. Erst am Donnerstag hatte die Zahl der Neuansteckungen in dem Land die Zwei-Millionen-Marke überschritten - am Samstag waren es insgesamt 2.064.748 Fälle.
 
Die meisten Neuinfektionen wurden in der Hauptstadt Moskau (7.168) und der zweitgrößten Stadt des Landes, St. Petersburg (2.476), registriert. Die russische Regierung schließt striktere Einschränkungen bisher aus, um die Wirtschaft nicht weiter zu schwächen. Der Kreml nannte die Lage "besorgniserregend", erklärte jedoch, die Situation weiter unter Kontrolle zu haben.
 

Hohe Dunkelziffer

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte den Regionen im Oktober "gezielte und gerechtfertigte" Maßnahmen empfohlen, die unabhängig von Moskau getroffen werden könnten. Das medizinische Personal in St. Petersburg war unterdessen im Dauereinsatz. "Wir bekommen derzeit sehr viele Anrufe, die Zahl der Erkrankten steigt", sagte der Fahrer eines Rettungswagens.
 
Die Zahl der Corona-Todesfälle in Russland ist mit 35.778 im Vergleich zu anderen Ländern verhältnismäßig niedrig. Experten vermuten jedoch, dass die Behörden nur solche Fälle zählen, bei denen der Tod hauptsächlich auf eine Erkrankung mit dem Coronavirus zurückgeführt werden kann.
 
Russland ist weltweit das am fünftstärksten von der Pandemie betroffene Land. Im August wurde dort der international umstrittene Impfstoff Sputnik V zugelassen, in den die Regierung offiziell große Hoffnung im Kampf gegen die Pandemie setzt.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten