Corona-Entwicklung: Österreich & seine Nachbarn im Vergleich

Wer das Virus derzeit im Griff hat

Corona-Entwicklung: Österreich & seine Nachbarn im Vergleich

Der direkte Vergleich mit Nachbarstaaten fällt für Österreich schlecht aus.

 

Wie liegt Österreich bei den Neuinfektionen (pro 100.000 Einwohner im Siebentagesschnitt) im Vergleich zu den größten Nachbarstaaten? Gar nicht gut. Deutschland – gestern hatten sie knapp 1.400 Fälle, was rund 140 in Österreich entsprechen würde – hebt sich dabei besonders ab. Zudem macht Deutschland mehr Tests als wir und liegt in der Positiven-Anzahl pro Test bei unter einem Prozent. Auch die Hospitalisierungen sind in Deutschland noch stabil niedrig.

Schweiz mit einem 
ähnlichen Verlauf wie wir

Italien, verzeichnete im August einen leichten Anstieg und pendelte diesen mit Maßnahmen – Clubs und Diskotheken mussten schließen, die Maskenpflicht wurde ausgeweitet – wieder ein. Italien hatte gestern (77 Millionen Einwohner) 1.229 Neuinfektionen. In Italien wird mehr getestet als in Österreich. Die Positiven-Rate beträgt zwischen zwei bis drei Prozent im Siebentagesschnitt.

Die Schweiz hatte im Juli und August einen fast identen Verlauf wie Österreich, verflachte aber den Anstieg leicht. Die Schweiz testet mehr und hat 3,3 Prozent Positivenquote.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten