kirche kreuz vor sonne

Öffentlicher Aufruf

Corona-Infizierter besuchte mehrere Gottesdienste

Eine positiv getestete Person besuchte zuvor vier Messen. Das Land startete nun einen öffentlichen Aufruf.

In Tirol waren mit Stand Sonntagabend 723 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Im Laufe des Tages kamen 78 positive Testergebnisse hinzu, seit Samstagabend waren es insgesamt 113. 15 Menschen waren wieder vom Virus genesen. Die Lage in den Spitälern blieb weiter stabil: 29 Corona-Patienten wurden dort behandelt, nur fünf davon auf Intensivstationen.
 
239.006 Testungen wurden bis dato im Bundesland durchgeführt. Die meisten Infizierten wies der "gelbe" Bezirk Innsbruck-Land mit 237 auf, gefolgt von der auf Ampel-Orange geschalteten Landeshauptstadt Innsbruck mit 219. Dahinter folgte der "orange" Bezirk Schwaz mit 75.
 

Öffentlicher Aufruf

Indes startete das Land nach einem positiven Corona-Fall im Bezirk Kufstein vorsorglich einen öffentlichen Aufruf. Personen, die am 30. September sowie am 2. und 3. Oktober an insgesamt vier Gottesdiensten teilnahmen, sollten auf ihren Gesundheitszustand achten. Der Aufruf betraf einen Gottesdienst am 30. September um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche Bad Häring, einer Trauerfeier in der Pfarrkirche in Kirchbichl am 2. Oktober um 15.30 Uhr und in der Pfarrkirche Schwoich um 19.00 Uhr sowie ein Gottesdienst am 3. Oktober um 9.15 Uhr wiederum in Bad Häring.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten