Corona: Oberösterreichs SPÖ-Chefin Gerstorfer positiv getestet

Breaking News

Corona: Oberösterreichs SPÖ-Chefin Gerstorfer positiv getestet

Nach negativem Testergebnis am Dienstag.

Linz. Oberösterreichs SPÖ-Vorsitzende Birgit Gerstorfer ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden, teilte die Landespartei Donnerstagabend mit. Bereits am Montag hatte sie sich nach einem positiven Fall in ihrem erweiterten Umfeld, nämlich beim oö. SP-Gesundheitssprecher Peter Binder, in Selbstquarantäne begeben, bekam am Dienstag aber ein negatives Ergebnis der Gesundheitsbehörden übermittelt.

In der Nacht auf Donnerstag verspürte Gerstorfer leichte Symptome, weswegen sie sich sofort wieder in Selbstquarantäne begeben habe, hieß es. Das Ergebnis der neuerlichen Testung wies sie als Covid-19-positiv aus. Personen, die mit Gerstorfer über 15 Minuten Kontakt hatten und Covid-19-Symptome haben, wurden ersucht, sich bei der Hotline 1450 zu melden.

Landesregierung muss nicht in Quarantäne

Die oberösterreichische Landesregierung muss sich trotz des positiven Coronatests von SPÖ-Landesparteichefin und Landesrätin Birgit Gerstorfer nicht in Quarantäne begeben. Dies deshalb, weil sie - aufgrund eines ersten Coronaverdachts - an der Sitzung am Montag nicht teilnahm und die Regierungsmitglieder in den letzten 48 Stunden vor dem Auftreten von Symptomen nicht mit ihr in Kontakt waren, erläuterte ein Sprecher. Ihre Büromitarbeiter arbeiten hingegen nun im Home-Office.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten