Die internationalen Hotspots | Corona weltweit: Hier wütet das Virus am stärksten

Die internationalen Hotspots

Corona weltweit: Hier wütet das Virus am stärksten

Weltweit spitzt sich die Corona-Krise in diesen Ländern dramatisch zu. 

In Österreich gingen die Corona-Zahlen zuletzt wieder deutlich zurück. Am Mittwoch wurden 1.853 neue Fälle registriert – die 7-Tages-Inzidenz wird von der AGES mit 159 angegeben.
 
Im Internationalen Durchschnitt liegt Österreich damit wieder im Mittelfeld. Weltweiter Hotspot (gemessen an der Bevölkerung) ist den Zahlen des COVID-19 Data Hub zufolge derzeit die Türkei mit einer 14-Tages-Inzidenz von 1.397. Dahinter folgen Litauen, Liechtenstein, Georgien und Luxemburg.
 

Hier gibt's weltweit die meisten Corona-Fälle

Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 14 Tagen
Land Neuinfektionen
Türkei 1.397 
Litauen 1.322
Liechtenstein 1113,2
Georgien 1.068
Luxemburg 1.004
Kroatien 1.000
Serbien 999
San Marino 992
USA 856
Österreich 345

 

 
Die Türkei ist von der Corona-Pandemie hart getroffen, fast 74 Prozent der Intensiv-Pflege-Betten im Lande sind nach Regierungsangaben derzeit belegt. Am Dienstag starben in der Türkei 251 Menschen an oder mit dem Coronavirus, 19.256 Neuinfektionen wurden gemeldet.
 
Insgesamt haben sich weltweit nach offiziellen Angaben in dem 83-Millionen-Einwohner-Land seit Pandemiebeginn 2,03 Millionen Menschen mit Corona infiziert. Die türkische Ärztevereinigung zweifelt die Zahlen jedoch seit langem an. Die Experten gehen davon aus, dass die tatsächlichen Fall- und Todeszahlen deutlich höher sind und auch die Krankenhäuser deutlich stärker ausgelastet, teilweise sogar überfüllt sind.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten